Der von der CUBE Real Estate ausgelobte Wettbewerb für das „Werk Opladen“ ist entschieden!
Auf dem Areal des ehemaligen Ausbesserungswerks der Deutschen Bahn entsteht ein neuer Campus, der den Charme der Industriearchitektur bewahren und den Bestand umnutzen und ergänzen soll. In und um die beiden historischen Ausbesserungshallen herum sollen Flächen für Wohnen, Arbeiten, Gewerbe mit Gastronomie sowie ein Parkhaus entstehen. JSWD bildet die Nutzungen in vier voneinander unabhängig entwickelbaren Baufeldern ab, die sich windmühlenförmig um einen Quartiersplatz legen. Das neue Quartier verzahnt über sein Wegenetz die umgebenden Freiräume. Auch das bestehende Kesselhaus und der angrenzende Uni-Campus der TH Köln werden eingebunden.
Die ortsbildprägenden Fassaden und große Teile der Hallen 4 und 5 bleiben erhalten. Im Zusammenspiel und der Überlagerung von historischer Substanz und einer nutzungsgerechten Bebauungsstruktur entsteht ein spannungsvolles Ensemble mit einer unverwechselbaren Identität.

 

Visualisierung: www.thethird.de