In Ulm wurden kürzlich mit der Feier des 1. Spatenstichs die Bauarbeiten zur Erweiterung des Landratsamtes des Alb-Donau-Kreises gestartet. Die Baustelle liegt im gründerzeitlichen Erweiterungsring um die historische Innenstadt. Der geplante Kopfbau arrondiert den Stadtplatz im „Dichterviertel“. Entstehen wird ein 6-geschossiger Neubau mit Staffelgeschoss. Dieser sattelt auf die bestehende Tiefgarage auf. Im Neubau mit ca. 4.000 qm Nutzfläche werden ab 2019 derzeit dezentral untergebrachte Abteilungen der Kreisverwaltung gebündelt. Der Kreis investiert ca. 20,3 Mio. Euro.

 

Foto: Südwest Presse