Rund 1,5 Jahre nach Baubeginn wurde der 120 m lange Rohbau des neuen Verwaltungsgebäudes für  VIVAWEST fertiggestellt. Zu Füßen des „Herkules von Gelsenkirchen“ des Künstlers Markus Lüpertz arrondiert der schlanke Neubau auf dem ehemaligen Zechengelände den Unternehmenscampus. Mit der Fassadenmontage wurde bereits begonnen.
Das neue Bürohaus des Wohnungsbauunternehmens wird auf der sogenannten „Flöz-Ebene“ durch zwei Brücken mit dem historischen Bestandsbau verbunden sein. Geplant ist die Fertigstellung bis zum Jahresende.

 

Foto: Christa Lachenmaier