Am 09. Mai wurde in Hagen im Beisein von Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk in NRW, die neue Zentrale der ENERVIE offiziell eingeweiht. JSWD Architekten hatten im Jahr 2011 den 2-stufigen Generalplaner-Wettbewerb gewonnen. Die Verwaltungs- und Werkstattstandorte des südwestfälischen Dienstleister rund um Energie und Wasser waren bisher auf zahlreiche Standorte in und um Hagen herum verteilt. Im Rahmen einer Standortzentralisierung wurden sie jetzt zusammengefasst und damit viele Kompetenzen an einem Standort gebündelt.  Das Unternehmen erhält dank der prägnanten Architektursprache und eines klaren Planungskonzeptes ein neues, einheitliches Gesicht nach innen und außen. Arbeitsprozesse können optimiert werden und die Kommunikation der Mitarbeiter wird deutlich erleichtert und damit verbessert - nicht zuletzt durch die Schaffung moderner Arbeitswelten. Der regional bedeutende Arbeitgeber steigert mit dem nach LEED-Standard nachhaltig geplanten Gebäudekomplex seine Wirtschaftlichkeit und gestaltet die betriebliche Mobilität umweltfreundlich um.

 

140509_121_PM_JSWD_Neue Zentral der Enervie.pdf