In Münchens Stadtteil Moosach wurde der Grundstein für einen zukunftsweisenden Busbetriebshof mit angrenzendem Bürogebäude gelegt.
JSWD hatte im Jahr 2014 gemeinsam mit den Freiraumplanern von LAND SrL den städte- und hochbaulichen sowie freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb für die geplante Mantelbebauung und die Fassadengestaltung der Wagenhallen gewonnen. Eine winkelförmiges Büro- und Geschäftshaus umgreift die Wagenhallen und die Rangierflächen für ca. 200 Busse an der nördlichen und westlichen Flanke des Grundstücks. Der Blockinnenbereich wird von den Immissionen der angrenzenden Hauptverkehrsadern abgeschirmt. Die 400 Meter lange, schuppenartige Glasfassade „entschleunigt“ den langgestreckten Baukörper. Verteilt auf 6 Geschosse werden hier bis 2021 Dienstleistungsflächen, eine Hochgarage und Büros für ca. 900 Mitarbeiter entstehen.

 

Visualisierung: JSWD / Rendertaxi