Im Januar 2013 beginnen die Bauarbeiten für das „Haus der europäischen Geschichte“ in Brüssel nach den Plänen von JSWD Architekten, Köln in Planungsgemeinschaft mit Chaix & Morel et Associés, Paris. Der Entwurf wurde im Jahr 2011 im dreistufigen Wettbewerbsverfahren mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Bereits 2007 hatte der damalige Präsident des Europäischen Parlaments Prof. Dr. Gert Pöttering das Projekt mit diesen Worten initiiert: Ich möchte einen Ort der Erinnerung und der Zukunft anregen, an dem das Konzept der Idee Europas weiter wachsen kann (…) Es soll ein Ort sein, der unsere Erinnerung an die europäische Geschichteund das europäische Einigungswerk gemeinsam pflegt und zugleich offen ist für die weitere Gestaltung der Identität Europas durch alle jetzigen und künftigen Bürger der Europäischen Union.“