Für Art-Invest plant JSWD den Neubau eines Hotels im Binnenbereich des Konrad-Adenauer-Flughafens nahe Köln. Der fünfeckige Grundriss und die Fassade lehnen sich an die Formensprache des 1970 errichteten Terminals von Prof. Schneider v. Esleben an, ohne diese zu kopieren. Rund 250 Zimmer verteilen sich über 4 Geschosse. Lobby, Restaurant und Dachterrasse im 5. Obergeschoss ermöglichen den direkten Blick auf das Geschehen auf dem Rollfeld.
Die Eröffnung des Hotels der Marriott Gruppe ist für 2021 geplant.

 

Visualisierung: Rendertaxi