Für die Schwarz Gruppe plant JSWD einen Projekt-Campus mit  5.000 Arbeitsplätzen.

Wie große Blütenblätter liegen die Gebäude in der topografisch geprägten Landschaft. Trotz ihrer solitären Anmutung sind die Baukörper so gesetzt, dass sie eine gemeinsame, grüne Mitte umschließen. Wie Weinbergs-Terrassen gestaffelt bilden die zum Tal offenen Parkhausebenen ein Plateau für die Hochbauten aus. Zunächst werden 4 Gebäude gebaut. Die übrigen folgen in einem 2. Bauabschnitt.

Im Jahr 2020 soll Baubeginn sein. Mitte des nächsten Jahrzehnts könnte der erste Bauabschnitt den hochmodernen Campus realisiert sein.

 

 Visualisierung: Rendertaxi