Dem selbstbewussten Neubau im Zentrum von Düren sieht man auf den ersten Blick die eigentliche Nutzung nicht an. Der markante Neubau mit seiner hellen Klinkerfassade und den großformatigen, metallischen Fenster-Intarsien bietet Raum für 17 Senioren-Wohnungen. Das Wohnhaus grenzt direkt an den ebenfalls 2013 fertiggestellten Erweiterungsbau des Seniorenhauses St. Gertrud der Cellitinnen zur Hl. Maria. Nach den Plänen von JSWD Architekten im Jahre 2005 fertiggestellt, entstand damals auf dem Gelände der ehemaligen Pfarrkirche St. Peter Julian zusammen mit einem Kindergarten ein wegweisendes Projekt für Jung und Alt. Durch die zentrale Lage und die offene Gestaltung der Anlage wird den Senioren die Teilnahme am öffentlichen Leben erleichtert.

 

Foto: Christa Lachenmaier