Neubau Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie
Verhandlungsverfahren 2005
Auftraggeber: Fraunhofer-Gesellschaft, München

Das neue Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie präsentiert sich auf der Spitze der städtebaulichen Entwicklungsachse entlang der Perlickstraße mit Ausrichtung zum zukünftig entstehenden Zwickauer Platz. Das Gebäude entwickelt seine freie Form aus den städtebaulichen Gegebenheiten, ohne seine Solitärwirkung zu verlieren. Es wird somit zum neuen repräsentativen Aushängeschild der Fraunhofer Gesellschaft und überregionalem Anziehungspunkt für den gesamten Wissenschaftsstandort „Alte Messe Leipzig“.

Unter Berücksichtigung der räumlich-organisatorischen Anforderungen an einen Laborbau wird eine Gebäudeform entwickelt, die dem Wunsch nach einer zellulären Architektursprache gerecht wird. Kernstück des Neubaus ist die zentrale glasgedeckte Halle. Sie bietet Repräsentationsflächen für das Institut und ist gleichermaßen Kommunikations- und Regenerationszone für die Mitarbeiter und Wissenschaftler.

Visualisierung: JSWD

Siehe auch

Center for Wind Power Drives

Ecole Centrale Clausen

Fraunhofer TZA

Alle Projekte Wissen