Entwicklungscampus Königinstraße mit Institutsneubau, LMU München

2. Preis Städtebaulicher Ideenteil + Anerkennung beim Realisierungswettbewerb 2013Landschaftsplanung: Arbeitsgemeinschaft mit club L94
Auftraggeber: Staatliches Bauamt München

Kernidee des Konzeptes ist ein offener Lern-, Lehr- und Forschungscampus, der den Landschaftsraum des Englischen Gartens bis an die Königinstraße heranführt und somit sowohl für die Studierenden, als auch für die Bewohner des Quartiers  einen attraktiven und durchgrünten Lebensraum bildet. Lehren und Lernen, Forschen und Freizeit gehen fließend ineinander über.  Der hier vorgeschlagenen städtebaulichen Struktur liegt die Vision solitärer „Lern- und Forschungsvillen“ im Grünen zugrunde. Geprägt durch die Vorgabe einer schrittweisen Entwicklung stehen die Solitärbauten in zwei Reihen versetzt hintereinander.  Die Lücken zwischen den Gebäuden erlauben nicht nur spannungsreiche Durchblicke in den Binnenraum, sondern fördern auch die Vernetzung des Campus mit dem angrenzenden Quartier. Treppenanlagen verbinden die Königinstraße mit dem Campus und machen die Isarhangkante erfahrbar.

Visualisierung: Mohan Karakoc

Siehe auch

Center for Wind Power Drives

Ecole Centrale Clausen

Fraunhofer TZA

Alle Projekte Wissen