Auslober: Stadt Recklinghausen
1. Preis Städtebaulicher Realisierungswettbewerb 2004
Wettbewerbsgebiet: 5,0 ha

Das zu bearbeitende Gebiet der südlichen Innenstadt Recklinghausens ist geprägt von einer heterogenen, ungeordneten Baustruktur. Durch die Zusammenlegung mehrerer Berufsschulen an einem außerstädtischen Standort werden hier große, neu zu beplanende Flächen frei. Der Entwurf nutzt diese frei werdenden Grundstücke, um durch klärende Formen die heterogene städtebauliche Geometrie neu zu fassen und klare städtebauliche Raumdispositionen zu schaffen.

Entlang einer grünen Achse zum Stadtpark entstehen mehrere Bausteine: eine Schulerweiterung, ein Geschäftsbereich, die Erweiterung des Rathauses sowie ein langgestreckter Anger mit flankierender Wohnbebauung als Herzstück des Entwurfs. Mit einer schmalen Parzellierung wird die vorhandene Körnigkeit der attraktiven Stadthäuser unterstützt.

Visualisierungen: JSWD

Siehe auch

Schwarz Projekt Campus

Hauptbahnhof Döppersberg

Thyssenkrupp Quartier

Alle Projekte Städtebau