Umbau eines ehem. Bürohochhauses zum Wohn- und Geschäftshaus, Frankfurt-Sachsenhausen
Bauherr: DKV Deutsche Krankenversicherung AG, vertr. durch MEAG MUNICH ERGO AssetManagement GmbH, München
Beauftragung nach erfolgter TDD und Machbarkeitsstudie, Fertigstellung 2018
KfW-Effizienzhaus 70

Fotos: Felix Krumbholz

In Frankfurt-Sachsenhausen galt es, ein leer stehendes Bürohochhaus aus dem Jahre 1981 zu revitalisieren. Der im Grundriss gewinkelte Baukomplex wurde durch Ergänzungen und Aufstockungen verklart und erhielt eine der hochwertigen Nutzung angemessene Außenwirkung. Drei Gebäudeteile mit unterschiedlicher Höhe gruppieren sich um einen grünen Innenhof. Nach der Rückführung auf den Rohbau und die erforderliche Neuordnung der Grundrisse sind ca. 80 attraktive Einheiten mit 23  - 166 qm Wohnfläche entstanden. Der Wohnungsmix orientiert sich an den Ergebnissen der vorher durchgeführten Markt- und Standortanalyse. Das ehemalige Technikgeschoß im 9. und  10. Obergeschoss bietet heute Raum für zwei Penthäuser mit Blick auf die Skyline der Frankfurter City. Im Erdgeschoss bieten ein Supermarkt und weitere Einzelhändler ihre Waren an.

Leitgedanke der Fassadengestaltung ist die Betonung der Horizontalität des Bestandsgebäudes und die Realisierung einer der Nutzung angemessenen, zeitlos eleganten Wohnlichkeit. Die weiß geputzten Bänder der Brüstungen umspannen das Haus. Die Fensterebene mit schwarzen Aluminium-Rahmenprofilen und -panels liegt etwas zurück. Sie wird durch den Wechsel von verglasten und geschlossenen Panels rhythmisiert und durch tiefe Fensterleibungen betont. Die Loggien sind in das Gebäudevolumen eingeschnitten. Bestehenden Brüstungen wurden hier rückgebaut, um bodentiefe Fenster zu ermöglichen.

Siehe auch

FLOW Tower

Neue Mitte Porz

Servicewohnhaus für Senioren

Alle Projekte Wohnen