Auftraggeber: Corpus Sireo GmbH und Bauwens Development GmbH & Co.KG
Städtebaulicher Realisierungswettbewerb 2008
Fertigstellung von 5 Wohnhäusern bis 2015

Auf dem ehemaligen Polizeigelände im Kölner Stadtteil Marienburg ist in mittelbarer Nähe zum sog. Grüngürtel ein neues Stadtquartier mit ca. 470 Wohnungseinheiten mit einer Wohnfläche von ca. 6.500 m² entstanden. Eine Kindertagesstätte sowie ein Vollsortimenter ergänzen das Angebot. Das Stadtquartier ist weitgehend autofrei. Mehrere Tiefgaragen mit insgesamt mehr als 500 Stellplätzen nehmen die Fahrzeuge der Bewohner auf. Besucher parken oberirdisch.

Nach dem städtebaulichen Wettbewerb wurde JSWD mit der Planung von fünf  4-7-geschossigen Mehrfamilienhäusern beauftragt. Die 2-5-Zimmerwohnungen mit variierenden Grundrissen sind zwischen 50 und 125 m² groß und größtenteils barrierefrei. Jede Wohnung orientiert sich nach mindestens zwei Himmelsrichtungen und verfügt über einen großzügigen Freiraum der den Bewohnern einen Bezug zum Außenraum bietet.

Durch die  klare Fassadengliederung entsteht im städtebaulichen Kontext ein einheitlicher und zeitgenössischer Quartierscharakter. Die differenzierte Fassadengliederung durch Klinkerstein verleiht den einzelnen Häusern ihre Identität.

Fotos: Christa Lachenmaier

Siehe auch

Wohnen im FLOW Tower, Köln

Wohn- und Geschäftshaus, „Neue Mitte Porz“

Servicewohnen für Senioren in Düren

Alle Projekte Wohnen