Umnutzung eines Bauernhofes im Kreis Neuss zum Sitz der zgoll: GmbH
Auftraggeber: zgoll: GmbH
Fertigstellung 2019

Fotos: Christa Lachenmaier

Ein niederrheinischer Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert ist nun Sitz der zgoll: GmbH. Der Bauherr entwickelt innovative Medientechnik-Konzepte und integriert diese in die Architektur, die Möbel und die Arbeitsprozesse seiner Kunden.
Die große Scheune des Gebäudeensembles wurde zum Showroom für aktuelle Konferenztechnik. In einem zweiten, zweigeschossigen Bestandsgebäude wurden Werkstätten und Büros untergebracht. Das ursprüngliche Wohnhaus und ein Verbindungsbau wurden abgerissen und ersetzt. Dort sind nun weitere Büroarbeitsplätze, Lagerflächen  und die Küche untergebracht. Letzterer ist der kommunikative Mittelpunkt des Firmensitzes.

Das Materialkonzept orientiert sich an den Bestandsgebäuden. Der einheitliche, flachformatige Klinker für Fassade und Dachdeckung zeigt eine bewusste Reduktion in der Detaillierung. Die Fassadenziegel der Neubauten wurden schuppenartig vermauert und  an den Gebäudeecken auf Gehrung zugeschnitten. So entsteht die Assoziation  einer Scheune mit Stülpschalung. Die Fenster sind außen schwarz gehalten, im Inneren holzfarben.
Als Bodenbeläge wurde ein geschliffener Estrich, Parkett oder wenn akustisch erforderlich auch Teppich verwendet.

 

Siehe auch

Thyssenkrupp Quartier

The Icon Vienna

Neues Kesselhaus

Alle Projekte Bürobau