Rathauserweiterung mit integrierter Stadtbibliothek in Brühl
Bauherr: Stadt Brühl
1. Preis Wettbewerb 2017
in Arge mit RMP Landschaftsarchitekten

Aufgabe des Wettbewerbs war die Planung einer Rathauserweiterung sowie die Außenraumgestaltung des angrenzenden Stadtplatzes Janshof. Als besondere Herausforderung galt der Anschluss an den denkmalgeschützten Altbau.
Der Entwurf nimmt das Spiel differenzierter Stadträume in der Brühler Altstadt auf. Der Kopfbau der Rathauserweiterung im Norden und eine mögliche Wohnbebauung im Süden bilden ein spannungsvolles Wechselspiel und bieten gleichzeitig Blickbeziehungen aus den umgebenden Stadträumen. Bauliche Nachverdichtungen stärken den Stadtraum und lösen den Charakter eines zufällig entstandenen Hinterhofes auf.  Der neue Janshof wird hochwertiger Platzraum mit repräsentativen Adressen und Aufenthaltsqualitäten.
Der Rathaus-Neubau führt die historische Kubatur des Denkmals fort und entwickelt daraus ein ortstypisches, gleichsam eigenständiges Gebäudevolumen aus drei ineinander verzahnten Baukörpern. Der Neubau fügt sich sehr selbstverständlich in den städtebaulichen Kontext ein und wird von allen wichtigen Stadträumen aus erschlossen. Die Eingänge Markt, Steinweg und Janshof treffen im Erdgeschoss zusammen. Die einfache und klare Wegeführung  bietet eine gute Orientierung. In den Regelgeschossen wird der historischen Treppe ein zeitgemäßes Pendant gegenübergestellt.

Die Umsetzung des Projektes ist bis 2021 geplant.

Visualisierung: Mohan Karakoc

Siehe auch

Thyssenkrupp Quartier

The Icon Vienna

Neues Kesselhaus

Alle Projekte Bürobau