Auftraggeber: Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen zur hl. Maria, Köln
Fertigstellung 2005 / 2013

Das Seniorenhaus der Cellitinnen liegt an der Kölnstraße im Zentrum Dürens und beherbergt heute 80 Pflegeplätze und 45 Seniorenwohnungen. Nach dem Abriss eines Klosters und der Pfarrkirche St. Peter Julian entstand 2005 zusammen mit dem Umbau der benachbarten KiTa ein wegweisendes Projekt. Senioren können durch die zentrale Lage am städtischen Leben teilnehmen und die Kommunikation zwischen Alt und Jung ist möglich. Der Neubau enthält auch einen neuen Klosterbereich für die Patres des Eucharistiner-Ordens.

Herzstück und soziale Mitte der Anlage ist der Binnenraum. Dieser Innenhof ist der kommunikative Treffpunkt aller Bewohner, Besucher und Nutzer. Von hier gelangt man in die neu errichtete, auch öffentlich zugängige Kapelle, die Kita und zum Haupteingang des Seniorenhauses. Es besteht eine Fußwegeverbindung zwischen der Straße und dem angrenzenden städtischen Park.
Der 2013 fertig gestellte Erweiterungsbau des Seniorenhauses rundet das Projekt baulich ab. Das Angebot wurde dabei um 20 Pflegeplätze, 4 Apartments und ein Hausrestaurant erweitert.
Auf dem Nachbargrundstück wurde (ebenfalls nach Plänen von JSWD) ein Haus mit 17 sog. Service-Wohnungen realisiert, die das Angebot an unterschiedlichen Wohnformen für Senioren in der Stadtmitte von Düren ergänzt.

Fotos: Aymeric Fouquez, Christa Lachenmaier, Ulrich Kaifer

Siehe auch

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

MED Campus Graz

Gesundheitscampus NRW

Alle Projekte Gesundheit